Art. Nr. 21 51 00

 

Crimpzange für Rohrkabelschuhe

 
Beschreibung
Präzisionswerkzeug mit Ratschenübersetzung, Schnellvorschub, entriegelbare Zwangssperre, verriegelbarer Handhebel für Transport, Presskraft bis 50 kN, auswechselbare Einsätze, Klappkopf zum einfachen Entnehmen der fertigen Verbindung.

Produktspezifische Merkmale:
• 6 - 120 mm²
• universell einsetzbar
• geringer Kraftaufwand für den Anwender
• breites Anwendungsspektrum
• Präzisionsantrieb
• rationelle Anwendung
Metallbox zur Aufbewahrung von Crimpzange und Einsätzen
Art. 215102

Einsätze Standard Rohrkabelschuhe, WM-Pressung
Art. 215104    10/70 mm²
Art. 215106    16/35 mm²
Art. 215108    25/50 mm²
Art. 215110    95 mm²
Art. 215112  120 mm²
Einsätze DIN Presskabelschuhe, Sechskantpressung
Art. 215142   10/70 mm², Cu 70, Al 50, KZ 6-16
Art. 215144    16/35 mm², Cu 35 , Al 25, KZ 8-12
Art. 215146    25/50 mm², Cu 50, Al 35, KZ 10-14
Art. 215148    95 mm², Cu 95, Al 70, KZ 18
Art. 215150  120 mm², Cu 120, KZ 20
Einsätze nichtisolierte Quetschkabelschuhe, für vier Querschnitte, Dornpressung, DIN 46234 + DIN 46341
Art. 215114    6 - 70 mm²
Art. 215116  10 - 35 mm²
Art. 215118  16 - 50 mm²
Art. 215120    6 - 50 mm²
Art. 215122  70 mm²
Einsätze isolierte Quetschkabelschuhe, Ovalpressung
Art. 215124  10 mm²
Art. 215126  16 mm²
Art. 215128  25 mm²
Art. 215130  35 mm²
 
Einsätze Rundpressform für Sektorleiter, doppelseitig
Art. 215152  25-35 mm²
Art. 215154  35-70 mm²
Art. 215156  95 mm²
   
Einsätze Aderendhülsen, Trapezpressung
Art. 215164  25 mm²
Art. 215166  35 mm²
Art. 215168  50 mm²
Art. 215170  70 mm²
Art. 215172  95 mm²
 

Diese mechanische Handpresse ist ein modernes Hochleistungswerkzeug. Sie ist universell einsetzbar im Bereich lötfreier Verbindungstechnik dank eines umfassenden Angebotes von Presseinsätzen.

Presshub und Pressdruck (bis etwa 5,5 t) werden durch mehrere Handhebelschwenkungen erzeugt.Infolge des hohen Wirkungsgrades des Systems ist die aufzubringende Handkraft gering. Nach komplett vollendeter Verpressung können Presse und Verbindungsteile erst voneinander gelöst werden. Durch dieses Antriebssystem wird die erforderliche Einpresstiefe zwangsläufig erreicht.

Der Klappverschluss garantiert eine bequeme Handhabung der Presse auch an schwer zugänglichen Stellen wie in Schaltschränken.

Durch Drehen des Schnellvorschub-Hebels bis zum Anliegen der Presseinsätze am Kabelschuh wird die Zahl der erforderlichen Handhebel-Schwenkungen stark vermindert und ein rationelles Arbeiten gewährleistet.

Erst danach beginnt der eigentliche Pressvorgang mit dem Handhebel.Nach Erreichen der geforderten Einpresstiefe entspannt sich die Presse spontan und der Klappverschluss läßt sich öffnen, um den Verbinder zu entnehmen.

Bei einem Fehler der Zuordnung Einsatz, Kabelschuh, Verbinder oder Kabel, kann der Pressvorgang abgebrochen werden. Hierzu wird der Handhebel voll ausgeschwenkt, die Halteklinke nach unten gedrückt und der Vorschubhebel rückwärts gedreht.

Haben Sie noch Fragen?
info@haupa.com